Sie sind nicht angemeldet.

BBP

Administrator

  • »BBP« ist männlich

Beiträge: 2 683

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Rettungsdienst

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Dezember 2005, 11:02

Earthdawn-Spieleabend 30-12-2005 "Jerris am Abgrund" Teil 2

Maik: "Hatten wir nicht einen Eingang nach außen gefunden..."

Malte: "Die Bevölkerung denkt natürlich, dass ein Dämon hinter den Morden steckt. Aber die Gardisten haben genug mit den belagernden Orkbrennern zu tun, um jetzt in der Kanalisation zu suchen."
Ingo: "Na toll, Orkbrenner außerhalb der Stadt sind ja auch schlimmer als ein Dämon in der Stadt. Vielleicht sollten sie mal ihre Prioritäten überdenken."

Malte: "Was ihr in der Schmugglerhöhle gefunden habt, sind keine Kräuter, sondern Gewürze. Aber ein wenig Rauschkraut ist auch dabei."
Maik: "Hey, was zum Rauchen?"
Brian: "Ah, Paff-Daddy ist da..."

Maik würfelt eine ziemliche miese Probe auf Wahrnehmung, um nach einer Falle zu suchen. Vorher bekam Kerstin ein paar Pfeile in Brusthöhe aus einer anderen Falle ab.
Malte: "(scheinheilig) Du rechnest mit nichts..."
Brian: "Vielleicht solltest du lieber in der Hocke mit nichts rechnen."

Malte: "Als du die Ratte von dem Toten wegkickst, bemerkst du, wie der nochmal mit dem Arm zuckt."
Ingo: "Äh, lebt der noch??"
Malte: "Nein, der ist schon länger tot."
Ingo: "?"
Brian: "Der ist schon so lange tot, dass er schon wieder anfängt, sich zu bewegen."

Malte: "Dich greifen drei Oger an."
Annika: "Vielleicht kannst du sie mit Geld beruhigen."
Brian: "Ich glaube nicht, dass primitive Oger die Grundlagen der monetären Wirtschaft so durchschaut haben."

Die Gruppe befindet sich um die Ecke in Deckung, der Magier öffnet vorsichtig eine Truhe...
Maik: "Oh-oh..."
Man verliert nicht das Lachen, weil man älter wird, sondern man wird älter, weil man das Lachen verlernt hat.